Onlinekredit mit Sofortzusage

Jeder Mensch wird in seinem Leben sicherlich schon einen Kredit aufgenommen haben. Gerade bei größeren Anschaffungen, ein neues Auto oder ein Eigenheim, sind die Kredite heute notwendig. Aber auch bei kleineren Anschaffungen, wie eine neue Waschmaschine oder einen Urlaub werden Kredite immer häufiger genutzt. In den letzten Jahren ist ein starker Wandel auf dem Kreditmarkt aufgekommen, welcher durch die Onlinekredite entstanden ist. Sich auf diese Weise Geld zu leihen, bringt zahlreiche Vorteile mit sich, die niemand mehr missen möchte. Im Internet werde immer häufiger Onlinekredite mit Sofortzusage angeboten. Was sich dahinter verbirgt, welche Vorteile dieser Kredittyp bieten kann und vieles mehr ist im weiteren Verlauf genau erklärt.

<

Warum Onlinekredite so beliebt sind

Für einen Onlinekredit und somit gegen den klassischen Kredit bei einer Filialbank sprechen zahlreiche Gründe. Vor allem fällt es auf, dass die Direktbanken, wie die reinen Internetbanken auch genannt werden, günstigere Kreditangebote offerieren können. Wer in der Filiale einen Kredit beantragt, der wird auch für die Mühen der Mitarbeiter bezahlen müssen. Zinsunterschiede sind daher Realität.

Ein Onlinekredit ist auch daher gern gesehen, da bei einer Antragstellung der Weg in eine Bank erspart bleibt. Wer im Internet Kreditangebote einholen möchte, kann dieses rund um die Uhr, an allen sieben Wochentagen machen und muss dafür weder Zeit noch Mühe investieren. In der heutigen Zeit ist dieser Fakt fast ebenso wichtig, wie die Einsparung der Zinsen.

Damit einher geht eine recht schnelle Bearbeitung der Kreditanfrage. Anbieter, die eine Sofortzusage bei einem Kredit versprechen, prüfen die eingehenden Anfragen direkt. So erhält der Antragsteller meist binnen Minuten eine Antwort, ob die Kreditanfrage genehmigt werden kann oder abgelehnt werden muss. Onlinekredite werden daher oft auch als Sofortkredite bezeichnet, da eben sofort eine Antwort gegeben wird.

Ansonsten sind Onlinekredite mit Sofortzusage gewöhnliche Ratenkredite. Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt in monatlichen Raten, mit denen die Nettokreditsumme zuzüglich der Zinsen an die Bank gezahlt werden muss. Wer einen Onlinekredit aufnehmen möchte, der kann diesen auch zur freien Verwendung nutzen.

Auf der anderen Seite werden im Internet Kredite mit Sofortzusage auch für einen bestimmten Verwendungszweck, wie es beispielsweise der Autokauf ist, angeboten. Gerade diejenigen, die einen bestimmten Verwendungszweck haben, sollten diesen auch benennen. So kann zum Beispiel ein Onlinekredit für den Autokauf noch einmal günstiger werden.

Bei einer Immobilienfinanzierung ist es da ähnlich. Mit dem Kauf wird eine zusätzliche Sicherheit gegeben, sodass viele Banken dann eben günstigere Zinsen bereithalten. Nicht immer muss in der heutigen Zeit der KFZ-Brief an die Bank herausgegeben werden, wie es früher der Fall war, damit das neue Auto mit seinem Wert den Kredit zusätzlich absichern kann. Bei einigen Onlinebanken ist dieses aber auch heute noch der Fall.

Der Weg zum Onlinekredit mit Sofortzusage

Ein Kreditvorhaben sollte heute nur über einen Vergleichsrechner umgesetzt werden. Die Konditionen der einzelnen Banken schwanken so stark, dass eine Kreditaufnahme ohne einen Vergleich zu deutlich zu hohen Kosten führen wird. Im Vergleichsergebnis sind die Onlinekredite in der Regel die, die mit besseren Konditionen ausgestattet sind.

Nun kann bei dem Anbieter auf dessen Webseite eine Kreditanfrage gestellt werden. Jedes Kreditinstitut hat dafür ein vorgefertigtes Formular, das jeder Antragsteller binnen einer kurzen Zeit ausgefüllt hat. Zum einen müssen hier Angaben zum Kreditvorhaben gemacht werden. Die Kredithöhe muss benannt werden, eine gewünschte Laufzeit ausgewählt werden bzw. eine Ratenhöhe angegeben werden. Wer den Kredit für einen bestimmten Zweck nutzen möchte, sollte dieses auch angeben, es ist aber kein Muss, da Onlinekredite ohne einen Verwendungszweck ausgezahlt werden können.

Weitere Angaben in der Kreditanfrage sind zur eigenen Person zu machen. Neben Namen, Anschrift und Geburtsdatum müssen Angaben zur Bonität gemacht werden. Dabei muss der Arbeitgeber bekannt gemacht werden, wie hoch das Einkommen ist und welche monatlichen festen Ausgaben davon zum Abzug gebracht werden. Wer einen zweiten Kreditnehmer hat, der ist gut beraten, diesen ebenfalls schon bei der Kreditanfrage zu benennen. Durch einen zweiten Kreditnehmer, der aus dem eigenen Haushalt stammen muss, wird ein zusätzliches Einkommen gegeben, sodass automatisch eine höhere Sicherheit im Einkommen liegt.

Mit einem Mausklick wird die Kreditanfrage gesendet und der Direktbank zugestellt. Onlinekredite mit Sofortzusage werden nun direkt überprüft. Da dieses ein statistisches Verfahren ist, kann auch bei der Kreditanfrage am Wochenende oder zu später Stunde eine Antwort schnell gegeben werden. Wichtig zu wissen ist es, dass diese Zusage keinen verbindlichen Stellenwert hat. Erst nachdem im weiteren Verlauf die Unterlagen durch die Bank ein weiteres Mal geprüft worden sind, kann eine genaue Aussage getroffen werden, ob der Kredit zur Auszahlung kommt oder die Kreditanfrage abgelehnt werden muss.

Auf der anderen Seite führt eine Absage zu dieser Zeit aber dazu, dass der Kreditantrag nicht weiter bearbeitet wird. Nur die Antragssteller, die die Vorprüfung erfolgreich gemeistert haben, bekommen als nächsten Schritt zum Kredit die Formulare zugestellt. Bei positivem Ergebnis der Sofortzusage senden die Banken den eigentlichen Kreditantrag postalisch zu, wer den Kredit schneller ausgezahlt bekommen möchte, hat aber auch oft die Möglichkeit, dass diese Dokumente online hochgeladen werden oder sie per E-Mail zu erhalten sind. Die Unterlagen sind vollständig auszufüllen und geforderte Unterlagen sollten komplett beigelegt werden. So hat die Bank keinen Grund zu einer weiteren Nachfrage und der Onlinekredit kann schnell ausgezahlt werden.

Bei jedem Finanzgeschäft gilt es, dass der Antragssteller seine Identität beweisen muss. Wer einen Kredit in der Filiale aufnimmt, muss dafür dem Mitarbeiter seinen Personalausweis vorlegen. Bei einem Onlinekredit ist dieses nicht so einfach möglich, sodass mit einem Post-ident-Verfahren belegt werden kann, dass der Antragsteller auch tatsächlich der ist, für den er sich ausgibt. Dazu werden die Onlinebanken ein entsprechendes Formular bereitstellen, mit dem der Antragssteller zu einer Postfiliale gehen muss. Ebenfalls mitgebracht werden muss ein Personalausweis oder Reisepass. Der Mitarbeiter der Postfiliale führt nun den Identitätscheck durch und übermittelt die Daten an die jeweilige Bank.

Jetzt wird durch die Bank eine weitere Prüfung durchgeführt. Mit den geforderten Dokumenten, Gehaltsnachweisen, Arbeitsvertrag, etc. kann die Bonität besser bewertet werden. Im Anschluss daran wird jedem Antragssteller mitgeteilt, ob der gewünschte Onlinekredit ausgezahlt werden kann oder nicht. Die Auszahlung erfolgt in der Regel recht schnell, nachdem die Kreditzusage gegeben worden ist.

Voraussetzungen für den Erhalt eines Onlinekredits

Wer einen Onlinekredit erhalten möchte, der muss den Banken eine ausreichende Bonität anbieten. Zum einen spielt die Schufaabfrage eine entscheidende Rolle. Wer einen negativen Eintrag in der Schufa hat, wird von einer Bank kein Geld geliehen bekommen. Kredite ohne Schufa sind nur im Ausland möglich, die hierzulande über Kreditvermittler angeboten werden. Alternativ kann auch ein Privatkredit hilfreich sein, damit das Kreditvorhaben umgesetzt werden kann.

Neben der Schufaabfrage spielt auch das Einkommen eine wichtige Rolle. Die Banken fordern, dass ein regelmäßiges und ausreichend hohes Einkommen vorliegt, wo von die Kreditraten auch gezahlt werden können. In dem Zusammenhang mit dem Einkommen sei noch erwähnt, dass damit einher auch eine Haushaltspauschale für die monatlichen Ausgaben gilt. So wird anhand der Personen, die von dem Einkommen unterhalten werden müssen, ein fiktiver durchschnittlicher Betrag zugrunde gelegt. Dieser wird vom Einkommen zum Abzug gebracht, sodass von dem Restbetrag eben noch immer die Möglichkeit vorliegen muss, problemlos Kreditraten zahlen zu können.

Neben den Einnahmen ist auch der Berufsstatus wichtig. Arbeitslose haben es recht schwer, einen Onlinekredit zu erhalten. Eventuell kann hier über eine Kreditbürgschaft eine Möglichkeit gegeben werden, dass das Darlehen zur Auszahlung kommt. In der Regel setzen die Banken voraus, dass eine bestimmte Zeit beim jetzigen Arbeitgeber die Beschäftigung vorliegen muss. Ein unbefristeter Arbeitsvertrag ist meist besser, als ein befristeter Vertrag oder eine noch andauernde Probezeit. Die meisten Banken brauchen die Sicherheit aus einem festen Arbeitsverhältnis um einen Kredit zur Auszahlung zu bringen. Dieses ist bei Onlinekrediten identisch zu den Filialkrediten.

Auszubildende, Rentner und auch Selbstständige fallen oft durch das Raster der Banken. Sie haben zwar Einnahmen, doch sehen die meisten Banken dieses als zu niedrig oder nicht sicher genug an, sodass der Kredit nicht ausgezahlt wird. Möglicherweise kann der Onlinekredit ausgezahlt werden, doch müssen die Kreditnehmer dafür teuer bezahlen. Wer zu diesen Personengruppen gehört, der sollte im Netz genau nach Krediten suchen, die den eigenen Voraussetzungen entsprechen. So werden immer wieder spezielle Onlinekredite angeboten, die als Kredite für Selbstständige oder Rentner gekennzeichnet sind. Und auch bei diesen Krediten kann meist eine Sofortzusage gegeben werden. Auf die vielen Vorteile der Onlinekredite muss heute niemand mehr verzichten.

Daneben gelten die auch ansonsten geltenden Vorgaben: Ein Kreditnehmer muss das 18. Lebensjahr vollendet haben, damit er als voll geschäftsfähig gilt. Ein fester Wohnsitz in Deutschland muss ebenso bei den meisten Onlinebanken nachgewiesen werden. Wer seinen Zweitwohnsitz in Deutschland hat, der wird mitunter schwerer an den Kredit bekommen, auch wenn das Einkommen ausreichend wäre.

Schnelles Geld und niedrige Zinsen

Wer einen Vergleichsrechner nutzt, der wird auf den ersten Blick sehen, dass Onlinekredite in der Regel günstiger sind, als ein Kredit, der in der Filiale aufgenommen wird. Grund dafür ist sicherlich der Aspekt, dass auf die Arbeit eines eigenen Beraters verzichtet wird. Ein Kunde einer Direktbank muss weniger für den Kredit bezahlen, da diese Banken über kein breit angelegtes Filialnetz verfügen. Diese Banken können daher bei gutem Gewissen die Kreditzinsen günstiger ansetzten, als es bei einem Kredit aus der Filiale der Fall ist, da sie selbst einfach weniger Ausgaben haben. Nicht nur bei einem Kredit, sondern auch bei vielen anderen Produkten, die rein online angeboten werden, ist diese heute zu erkennen.

Auch wenn die Onlinekredite so günstig sind, sollte niemand darauf verzichten, die Angebote genauer zu durchleuchten. Wer den erstbesten Onlinekredit mit Sofortzusage abschließt, zahlt meist mehr, als nötig ist. Jeder sollte daher die Möglichkeit des Onlinekreditvergleichs für sich nutzen. Mit der Hilfe des Vergleichsrechners werden die Konditionen bei sehr vielen Banken geprüft. Und sind es heute recht viele Banken, die einen Onlinekredit anbieten können. Natürlich kann dieses auch jeder selbst machen, aber sollte der Onlinekredit neben den günstigen Kosten ja auch eine Zeitersparnis mit sich bringen und ein Vergleichsrechner ist der erste Schritt zum schnellen Kredit.

Der Vergleichsrechner benötigt die Angaben zur Höhe der Kreditsumme und zur gewünschten Kreditlaufzeit, damit ein Ergebnis bereitgestellt werden kann. Aus diesem ist dann ersichtlich, wie hoch der Nettokreditbetrag ist und welche monatliche Rate fällig wird. Der Zinssatz kann ebenso eingesehen werden, wie viele andere ebenso wichtige Details, die unbedingt berücksichtigt werden sollten. Ausschlaggebend sollte nämlich nicht nur der reine Kostenpunkt sein.

der Effektivzins: In den meisten Kreditangeboten ist der Nominalzins zu finden. Dieser Wert ist aber nicht der, der dann auch bezahlt werden muss. Im Effektivzins sind alle Gesamtkosten enthalten, was im Nominalzins eben nicht der Fall ist.

die Kreditlaufzeit: Die Kreditlaufzeit spielt eine wichtige Rolle bei den Kosten für einen Kredit. Wer denkt, dass die Kosten bei langen und kurzen Laufzeiten identisch sind, der irrt sich. Oftmals kann gerade bei kurzen Kreditlaufzeiten auch der Zins günstiger werden. Wer also die Möglichkeit hat, die Kreditlaufzeit recht kurz zu gestalten, sollte dieses in doppelter finanzieller Hinsicht auch machen. Zum einen kann ein günstiger Zinssatz erhalten werden und zum anderen sind eben nicht so viele Zahlungen fällig, sodass die noch offene Forderung nicht so häufig verzinst wird.

Bearbeitungsgebühren und sonstige Gebühren: Kreditbearbeitungsgebühren sind verboten. Dennoch nutzen viele Banken noch immer die Möglichkeit, dass sie den Kunden für die Kreditvergabe zur Kasse bieten. Vielleicht sind die Gebühren, die dafür bezahlt werden müssen, nicht als Bearbeitungsgebühr gekennzeichnet, sondern unter einem anderen Namen zu finden. Wer mit dem Gedanken an eine Sondertilgung spielt, der kann schon vor der Kreditaufnahme schauen, dass dafür keine oder zumindest nicht so hohe Kosten anfallen. Einige Banken erlauben es gar nicht, dass mit Sondertilgungen die Kreditlaufzeit verkürzt wird, andere lassen sich dieses extra bezahlen. Wer richtig vergleicht, der wird einen Onlinekredit finden, bei dem dieses möglich ist.

bonitätsabhängige Zinsen: Immer mehr Onlinekredite werden mit bonitätsabhängigen Zinsen angeboten. So kann der Zinssatz, der im Angebot zu finden ist, nicht für jeden Kreditnehmer gelten. Wer keine sehr gute Bonität hat, wird einen Kredit zwar erhalten, muss dafür aber höhere Zinsen an die Bank bezahlen. Vielleicht kann es in diesem Zusammenhang besser sein, nur nach Angeboten zu schauen, die bonitätsunabhängige Zinsen haben. Sie sind im Vergleich zwar nicht die besten Angebote, im Zweifelsfall kann es aber günstiger sein, als den Zinsaufschlag zu zahlen.

Die Vorteile der Onlinekredite mit Sofortzusage im Überblick

Schnelle Zusage durch die Onlinebank: Gerade was die Geschwindigkeit betrifft, sind die Onlinekredite kaum zu überbieten. Nachdem die Kreditanfrage bei der Bank angekommen ist, wird eine Sofortzusage gegeben, wenn das Kreditvorhaben umgesetzt werden kann. Somit muss niemand mehr auf einen Termin beim Berater der Filialbank warten und langwierige Gespräche führen, bis die Möglichkeit zum Geld gegeben ist. Wer der Bank alle geforderten Unterlagen direkt nach Erhalt sendet, wird schnell über das Geld verfügen können. Beachtet werden sollte dennoch die Postlaufzeit und die Zeit, die eine Überweisung mit sich trägt.

Kreditvergabe rund um die Uhr möglich: Im Normalfall kann ein Kredit online rund um die Uhr beantragt werden. Somit kann eine Antragstellung spät am Abend und auch am Wochenende stattfinden, eben dann, wenn es die eigene freie Zeit zulässt. Niemand muss mehr Rücksicht auf die Öffnungszeiten der Banken nehmen und eigenen Verdienstausfall für den Weg zur Bank hinnehmen.

Günstige Konditionen: Warum viele Menschen einen Sofortkredit aufnehmen, wird mit den niedrigen Kosten begründet. Banken, die ohne ein großes Filialnetz arbeiten, sparen sich den Verwaltungsaufwand, sodass die eigenen Produkte günstiger an die Kunden gebracht werden können. Bei einem Onlinekredit lassen sich einige Prozentpunkte an Zinsen einsparen, wer die Angebote vergleicht, spart oftmals noch mehr Geld ein.

mehr Möglichkeiten zur Kreditaufnahme: Das Internet macht vieles möglich! So kann ein Kreditsuchender davon profitieren, dass die Kredithöhe, die Kreditlaufzeit und auch die Ratenhöhe im Idealfall selbst bestimmt werden kann. Gleiches gilt für den Abschluss einer Restschuldversicherung, die in einer Filiale ebenso mit angeboten wird, wie im Internet. Unter den aufmerksamen Augen des Bankangestellten schließen viele Menschen, ohne groß darüber nachzudenken, den Versicherungsschutz ab.

mehr Vergleichsmöglichkeiten: Das Internet bietet die Möglichkeit zu einem umfangreichen Kreditvergleich. Wer in die Filiale geht, um dort ein Darlehen zu beantragen, bekommt ein Angebot vorgelegt, dem nur noch zugestimmt werden muss. Wer ohne die Annahme wieder geht, kann vielleicht schon am nächsten Tag nicht mehr darauf zurückgreifen. Bei einem Onlinekredit ist es da um einiges einfacher, da mit dem Vergleichsrechner eine Möglichkeit gegeben ist, die einfach und vor allem ohne Mehrkosten ist.

Sicherheit: Wer aus Angst um die persönlichen Daten keinen Onlinekredit beantragen möchte, der muss sich nicht weiter sorgen. Alle Daten werden verschlüsselt an die Bank übermittelt, sodass sie nicht in fremde Hände gelangen. Wer den Kredit bei einer Bank beantragt, wird vor der Kreditauszahlung keine Vorkosten haben. Anders kann es in der Sparte der Privatkredite oder Kredite ohne Schufa sein. Hier sollte jeder auf das Kleingedruckte achten, bevor irgendetwas unterzeichnet wird. Nicht selten müssen den Kreditvermittlern die Auslagen erstattet werden oder Provisionen gezahlt werden. Dieses sollte bei einem seriösen Anbieter aber nur dann der Fall sein, wenn der Kredit auch tatsächlich ausgezahlt wird.

Fazit

Ein Onlinekredit mit Sofortzusage ist eine gute Alternative zu herkömmlichen Krediten. Sie können vor allem dadurch überzeugen, dass sie einfacher und schneller abgewickelt werden und oftmals günstiger sind. Dennoch sollte nicht voreilig ein Kreditangebot angenommen werden. Das Internet bietet die Möglichkeit zu einem Vergleich an, mit dem ein besserer Kredit und meist auch ein günstigerer Kredit erhalten werden kann.