Onlinekredit mit Sofortzusage Fragen und Antworten

 

Bedeutet die Sofortzusage, dass der Kredit tatsächlich ausgezahlt wird?

Die Sofortzusage wird durch die Banken bei der Antragstellung unverbindlich gegeben. Die Banken prüfen in der kurzen Zeit nur grob die Richtlinien. Sollten diese auf den ersten Blick erfüllt sein, wird die Zusage gegeben. Bei späteren Prüfungen kann es dennoch sein, dass der Kreditantrag abgelehnt wird.

Ist die Kreditanfrage verbindlich?

Nein, bei einer Kreditanfrage wird kein Vertrag geschlossen, an den sich Banken und Antragssteller halten müssen. So kann im nachhinein die Bank und auch der Antragssteller das Angebot ablehnen.
Mit einer Kreditanfrage geht also kein Antragssteller ein Risiko ein, dass er an den Kredit gebunden ist.

Wie geht es nach der Sofortzusage weiter?

Nachdem die Bank die Sofortzusage gegeben hat, wird der Kreditantrag erstellt. Dieser wird per E-Mail oder per Post an den Antragssteller gesendet. Ausgefüllt, ganz wichtig ist die Unterschrift, und um die notwendigen Dokumente ergänzt, wird der Antrag der Bank zugesendet. Erst dann erfolgt eine verbindliche Prüfung der Bonität und dann erteilt die Bank die richtige Zusage.

Warum gibt die Bank eine Sofortzusage?

Mit der Sofortzusage geben die Banken die Möglichkeit, dass der Antragssteller einschätzen kann, ob ein Kredit überhaupt ermöglicht werden kann. Wenn sofort eine Absage erteilt wird, muss niemand mehr hoffen, dass der gewünschte Kredit zur Auszahlung kommt. Es geht so viel schneller, als auf dem Postweg.

Wann kommt die Sofortzusage?

Die meisten Banken können die Sofortzusage binnen weniger Minuten, nachdem die Kreditanfrage gestellt worden ist, geben. Im Einzelfall kann es auch bis zu einer Stunde dauern.

Was wird sofort geprüft?

Die direkte Überprüfung, nachdem der Antrag bei der Bank eingegangen ist, beinhaltet nur wenige Dinge. So wird zum einen auf das Einkommen geschaut und auf die Zahl der Haushaltsmitglieder. Weiterhin ist auch meist die Schufa-Abfrage schon erfolgt.

Wer vergibt Onlinekredite mit Sofortzusage?

Immer mehr Direktbanken bieten eine Sofortzusge an. Da es der Wunsch vieler Kunden ist, dass sie direkt Sicherheit haben, ob der Kredit realisierbar ist, haben sich immer mehr Banken dazu entscheiden, dass sie die Sofortzusage geben.

Warum sollte es ein Onlinekredit sein?

Die Onlinekredite bieten viele Vorteile an, die ein Kredit aus der Filiale eben nicht anbieten kann. Meistens sind die Konditionen für einen Onlinekredit deutlich geringer, wer Geld sparen möchte, der ist also mit dem Onlinekredit bestens beraten.
Weiterhin ist es einfacher und bequemer den Kredit online aufzugeben. Die Kreditanfrage kann immer dann gestellt werden, wenn es dem Antragssteller passt und es muss sich niemand mehr an Öffnungszeiten der Banken halten.

Bedeutet Sofortzusage auch schnelle Auszahlung des Kredits?

Onlinekredite mit Sofortzusage werden auch oft als Sofortkredite bezeichnet. Dieser Begriff ist für viele leicht irreführend, da dahinter immer ein Kredit vermutet wird, der sofort zur Auszahlung kommt. Doch kann das Geld nicht schon in 24 Stunden auf dem Konto sein, wie es viele Banken auch noch in der Werbung versprechen. Das Versenden von Unterlagen erfordert Postlaufzeit, sodass es schon aus dem Grund nicht ermöglicht werden kann, dass das Geld so schnell zur Verfügung steht.

Entstehen für die Sofortzusage Mehrkosten?

Für die Banken ist es ein kostenfreier Service, dass die Sofortzusage angeboten wird. Kunden, die bei einer Bank eine Anfrage stellen, brauchen nicht befürchten, dass sie schon vor der Kreditauszahlung etwas zahlen müssen. Wer ein solches Angebot findet, der sollte Abstand davon halten!

Sind Onlinekredite sicher?

Viele Menschen haben Angst etwas von ihren persönlichen Daten im Internet bekannt zu geben. Sicherlich hat auch jeder Grund dazu, vorsichtig mit vertraulichen Sachen umzugehen. Wer bei der Bank aber online eine Kreditanfrage stellt, braucht keine Angst zu haben. Die Daten werden verschlüsselt an die Banken gesendet, sodass die Kontonummer, etc. vor dem Zugriff Dritter geschützt ist.

Die Konditionen bei Onlinekrediten

Immer wieder ist die Rede davon, dass Onlinekredite günstig sind. Wer einen Kreditvergleich macht, der wird es auch schnell erkennen. Banken, die kein großes Filialnetz haben, sparen viel Geld ein. Und dieses kann direkt an die Kunden weitergegeben werden. Für die Onlinekredite bedeutet es, dass die Zinsen geringer sind. Bei anderen Bankprodukten ist es genauso.

Wie schnell wird der Onlinekredit ausgezahlt?

Wie schnell ein Kredit nun zur Auszahlung kommt, hängt von verschiedenen Punkten ab. Der erste Punkt ist schon einmal der, ob die Bank die Antragsunterlagen per Download oder E-Mail bereitstellt oder ob diese Unterlagen auf dem Postweg versendet werden. Die Unterlagen sind auszufüllen, Antragssteller, die dieses direkt machen, sparen Zeit. Für den Postweg müssen noch einmal rund zwei Tage eingerechnet werden. Danach erfolgt bei der Bank eine weitere Prüfung der Unterlagen, bevor dann endgültig entschieden wird, ob der Kredit zur Auszahlung kommt oder nicht. Nicht zuletzt sollte auch die Zeit für die Überweisung des Kreditbetrags eingerechnet werden, die auch 2 Werktage betragen kann.

Was ist Post-ident-Verfahren?

Jeder Kreditantragsteller muss der Bank nachweisen, dass er auch derjenige ist, für den er sich ausgibt. Wer in eine Filiale geht, der kann dem Mitarbeiter dazu seinen Personalausweis zeigen. Bei einer reinen Onlinebank ist dieses nicht möglich. Wenn ein Onlinekredit bei einer Bank abgeschlossen wird, die vereinzelt Filialen hat, kann der Weg auch gegangen werden. Andere Antragssteller haben mit dem Post-ident-Verfahren die Möglichkeit sich zu identifizieren. Dieses spezielle Verfahren wird durch die Deutsche Post angeboten. Jede Onlinebank hat eigens dafür gemachte Formulare, mit denen der Antragssteller zur Postfiliale gehen muss. Der eigene Personalausweis bzw. der Reisepass und eine amtliche Meldebescheinigung muss den Mitarbeitern ebenso ausgehändigt werden. Der Mitarbeiter der Post füllt das Dokument aus und versendet es direkt an die Bank.

Müssen bei einem Onlinekredit Kreditlebensversicherungen abgeschlossen werden?

Auch bei einem Onlinekredit ist die Absicherung über eine Lebensversicherung obligatorisch. Bei vielen Banken besteht die Möglichkeit, dass der Abschluss der auch als Restschuldversicherung bekannten Versicherung, direkt bei der Antragstellung in die Wege geleitet wird. Ein Muss ist die Versicherung bei einem Onlinekredit aber nicht. Wer keine Restschuldversicherung abschließt, wird die gleichen Voraussetzungen für den Erhalt des Onlinekredits haben.

Kann der Kreditabschluss widerrufen werden?

Wie bei allen online abgeschlossenen Verträgen besteht auch bei einem Onlinekredit die Möglichkeit des Widerrufs. Die Zeit beträgt 14 Tage. Genauere Angaben, wie an wen der Widerruf zu richten ist, zeigt der Kreditvertrag auf.